Betreutes Wohnen
Von Drahteseln, Landschaften und dem Umgang mit der Natur.
Am 03.06. starteten Klienten und Mitarbeiter erneut zu einer Fahrradtour, im Rahmen des Betreuten Wohnens der Lebenshilfe Rhein Sieg.

Schon nahezu traditionell trafen sich die Radfahrer am Bewo Büro in der Hauptstrasse, kontrollierten nochmal den Reifendruck und den Sitz des Fahrradhelms und los ging es.

Der Weg führte über Höhenzüge und Täler rund um Much, mit wunderbaren Ausblicken und Eindrücken.

Um für die Teilnehmer einen weiteren Anreiz zu schaffen, wurde als Zwischenziel diesmal der Hof Huppenhardt angesteuert – ein Zufluchtsort für Tiere, die vor dem Schlachter gerettet werden.

Hof Huppenhardt liegt in Much, mitten im Rhein-Sieg-Kreis. Das zehn Hektar große Anwesen bietet seit 2005 seinen tierischen Bewohnern neben zahlreichen saftigen Weiden großzügige Stallungen, Offenställe, Weidehütten, Paddocks und Sandausläufe. Hier führen viele ehemals geschundene Kreaturen endlich ein artgerechtes Leben.

Ausführlich und mit viel Humor informierte der Hofleiter bei einer Führung über die Arbeit des Tierschutzvereins und der Mitarbeiter vor Ort  über die Besonderheiten der dort lebenden Tiere.

Bei einem Abschlusskaffee im Lindenhof tauschten sich die Teilnehmer über die Tour aus und über die Frage:

„Wohin fahren wir als nächstes“?

Wir werden berichten!